tet

Reportage zur YCBS-Generalversammlung 2008

Ein Urlaubstraum - karibisches BELIZEZwei gute Jahre lang regierte Commodore Ferdinand Brandstätter nun mit seiner Vorstands-Crew den Yachtclub Braunau-Simbach (YCBS). Einiges hat sich in dieser Periode getan. Ein Rückblick, eine Vorschau, das vereinsbedingte Prozedere mit Kassa- und Prüfbericht usw., größere Anpassungen in der Vorstandsbesetzung mit Neuwahl und ein interessantes Rahmenprogramm ("BELIZE") standen als Hauptthemen der diesjährigen Ordentlichen Generalversammlung des YCBS. 

Sollte der Bericht seitlich abgeschnitten sein, dann klicke hier => NEUES FENSTER !

Am Freitag, den 29. Februar 2008 abends trafen sich die Mitglieder des Yachtclub Braunau-Simbach im Clublokal Gasthof Schlosstaverne (Stieglbauer) in Ranshofen zur Ordentlichen Generalversammlung des YCBS. Neben den nachfolgenden Ausführungen auf der YCBS-Homepage wurden dazu auch die lokalen Printmedien aktiviert:


Zur Pressebericht-Abgabe anlässlich der YCBS-Generalversammlung an die Zeitungen in der Region - Braunauer Rundschau, Passauer Neue Presse, Tips =>

Der Yachtclub Braunau-Simbach ist 15 Jahre jung und voller Dynamik

Daraus veröffentlichter Bericht in >Tips< vom 12. März 2008 =>
Yachtclub im Jubiläumsjahr

Daraus veröffentlicher Bericht in >Passauer Neue Presse< vom 14. März 2008 =>
Auf allen Wassern der Erde zu Hause


Die punktereiche Tagesordnung präsentierte sich verdichtet wie folgt:

1/Begrüßung, 2/Änderungswünsche der Tagesordnung, 3/Genehm. Prot. GV 28.2.07, 4/Bericht Commodore, 5/Bericht Zahlmeister, 6/Bericht Kontrolle, 7/Entlastung Zahlmeister, 8/Entlastung Vorstand, 9/Ehrung ausgeschied. VS-Mitglieder, 10/Übernahme Vorsitz durch Wahlleiter, 11/Neuwahl des Clubvorstandes, 12/Vorsitz-Übernahme neuer Vorstand, 13/Behandl. Anträge an GV, 14/Vorstellung Progr. 2008, 15/Budget-Voranschlag, 16/Allfälliges - "BELIZE" - Filmvortrag von Kurt Gstöttner und Jürgen Weidlinger. 

Auch 2008/2009 weiterhin Commodore - Ferdinand BrandstätterBraunaus Bürgermeister Gerhard Skiba als YCBS-WahlleiterFerdinand Brandstätter, vorerst noch als Commodore der auslaufenden Funktionsperiode, führte durch das Programm. Neben den zahlreichen Mitgliedern und einigen Gästen konnte er den Braunauer Bürgermeister Gerhard Skiba als Gemeindevertreter sehr herzlich begrüßen und ihn auch um die spätere Vorsitz-Übernahme für die Wahl eines neuen YCBS-Vorstandes ersuchen. Soviel sei gleich verraten - Ferdinand durfte auch nach der Wahl wiederum moderieren, d. h. der alte und neue

Commodore des YCBS ist weiterhin Ferdinand Brandstätter - HERZLICHE GRATULATION !

In einem Pressebericht (sh. weiter unten) wird auf den YCBS im allgemeinen - auf sein 15-jähriges Bestehen, auf seine Aktivitäten und seine Pläne sowie die Generalversammlung näher eingegangen. Ein wesentlicher Punkt war nach dem Abschluss der bisherigen Funktionsperiode die Neuwahl des Vorstandes.

Hier eine Darstellung der "Großen YCBS-Regierungsumbildung", also der Änderungen im Vorstand:

Numerische Kurz-Analyse:
4 Funktionen in der oberen Ebene blieben personell unverändert (dunkelblau fett), 
10 wurden neu besetzt (hellblau) - davon 7 durch bisherige Vorstandsmitglieder (fett) und 3 durch Newcomer,
3 bisherige Vorstandsmitglieder schieden mit Dank aus (hellgrau mit >).

Funktion im Clubab 1.3.2008bis 29.2.2008
CommodoreFerdinand BRANDSTÄTTER< detto
VizecommodoreChristian HAIDINGER< detto
1. ZahlmeisterManfred HAMMINGERAnton HERZOG
2. ZahlmeisterStefan KIESEWETTERKlaus SCHÄFER >
1. Clubsekretär/inAnnemarie BRANDSTÄTTER< detto
2. ClubsekretärHelmut ZEILINGERStefan KIESEWETTER
Oberbootsmann AHorst SCHINAGLHelmut ZEILINGER
Oberbootsmann TAndreas GOLDGRUBERGerhard NAGY
Nachwuchs/PrüfungsreferentJosef HÖLLER< detto
Beirat HochseeGerhard NAGYManfred HAMMINGER
Beirat NachwuchsChristoph NUSSBAUMERChristian ÖHLINGER >
Beirat ÖffentlichkeitsarbeitAnton HERZOGHermann SAUERLACHNER >
Beirat OrganisationGerhard SCHMIDHUBERAndreas GOLDGRUBER
Beirat OrganisationRudolf EIBLMAIERkoop. Horst SCHINAGL
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
KontrolleJosef PAGITZ< detto
KontrolleKonrad PROMMEGGER< detto
KontrolleWerner ZARL< detto

 

Anmerkungen zum neuen Vorstand, zu den funktionellen Rochaden und zu den personellen Veränderungen:

Wie Felsen in der Brandung stehen die "Brandys"/Brandstätters (Commodore Ferdinand, Clubsekretärin Annemarie) in bewährter Führungsposition weiter mit vollem Einsatz für den Club bereit. Auch  der Vicecommodore (Christian Haidinger) bleibt gleich einer Immobilie fest in seiner Position verankert (die über ihn zu charternden Schiffe sind aber so wie er recht mobil). Das gilt auch für den Nachwuchs- und Prüfungsreferenten Sepp Höller (seine Veränderungen liegen mehr im beruflich/pensionären Wechsel und im Einstieg ins Schiffseigner-Dasein - das sollte für den Club kein Nachteil sein).
 
Nun kommen wir zu einigen Tauschgeschäften. Betroffen sind hier neben den Finanzen vor allem auch die Funktionen der Oberbootsmänner und die aller Beiräte.

Der bisherige OBM-A (Ausbildung) Helmut Zeilinger geht nach langer Dienstzeit im Sekretariat in die zweite Reihe und macht damit Platz für frischen Wind in Form von Horst Schinagl. Der aus Simbach kommende Neue hat sich auch gleich als Regattaleiter für den bevorstehenden YCBS-Cup eingetragen. Weil wir schon beim heurigen Cup sind - die Organisation (und auch die finanzielle Abwicklung) wird noch von der alten Crew abgeschlossen, aber die Funktion des OBM-T (Technik) geht vom mehrfach erfolgreichen Cup-Organisator Gerhard Nagy zu Andreas Goldgruber. Gerhard, neu als Beirat für Hochsee vermerkt, sagt dazu, er sei froh drüber und ich sage, da fährt der Zug drüber - zumindest der Lokführer > Andy ist Steuermann bei der ÖBB). 
 
Manfred Hamminger hat gut lachen als neuer ZahlmeisterDas monetäre Urgestein Anton Herzog (alias Ante Dalmatinac) hat die Nase voll von den verstaubten Innenbereichen wie Buchungszeilen und Tabelleneinträgen. Nach Zementierung einer festen finanziellen Bodenplatte (die Basis jedes soliden Fundaments ist die Einlage !) verzieht er sich nach 15-jährigem Kassieren mehr in den Außenbereich (davon weiter unten). Die Zahlmeister-Funktion wandert zum geprüften ehemaligen Bilanzbuchhalter und nun Firmenchef Manfred Hamminger. Dieser kommt nach den Abenteuern in den Weiten des Atlantiks und den Einsätzen zur Erweiterung seiner Firma in ein mehr stationäres Zeitfenster und wird neben seinen Opa-Freuden als Finanz-Profi viel Spaß mit dem YCBS-Zaster haben und diesen sicher umsichtig jonglieren. Sein Schiff, die RAPA NUI, und ihre Namensheimat, die Osterinseln müssen warten. Manfreds Stellvertreter, also 2. Zahlmeister wird Stefan Kiesewetter und ich gehe davon aus, dass er dennoch auch weiterhin die YCBS-Dressen kostengünstig bereitstellt.

Bleiben noch die Newcomer und die Nestflüchter. Neu im Vorstandskreis sind Christoph Nussbaumer (jung genug, um für Nachwuchs zu sorgen), sowie Gerhard Schmidhuber und Rudi Eiblmaier (beide als vielversprechende Verstärkung in organisatorischen Club-Belangen).
 
Traurig sind wir ein wenig über das Ausscheiden von Klaus Schäfer, Christian Öhlinger und Hermann Sauerlachner, aber manchmal lassen sich berufliche Notwendigkeiten und privater Freizeit-Einsatz nicht mehr unter einen Südwester bringen. An dieser Stelle einen herzlichen Dank für euren Einsatz, dieser wird euch ewig nachschleichen (bzw. beim nächsten YCBS-Cup vorausfahren). Eine besondere Erwähnung sei mir hier erlaubt: Es wird stiller werden in den Sitzungen, wenn ein großes, also bereits aus der Ferne bestens seh- und hörbares, auf vielen Hochzeiten tanzendes YCBS-Mitglied nicht mehr im Vorstand ist. Du wirst uns fehlen, Hermann - wegen deiner Art und wegen deiner Einsatzfreudigkeit !

Personell unverändert bleiben die Club-Finanzprüfer mit Josef Pagitz, Konrad Prommegger und Werner Zarl. Neu in diesem Zusammenhang wird allerdings das Buchungssystem, d. h. ich kann mir vorstellen, dass hier einmal eine Dienstreise nach Schalchen zwecks Einschulung für die Herrn Kontrollore fällig wird. Dazu eine öffentliche Bestechungs-Warnung: Manfred hat ein paar ausgezeichnete Tropfen, respektive recht ausreichend genug Weinbergiges im Gewölbe - Vooorsicht !

Für den Alt-Zahlmeister gibt es leider noch immer keine YCBS-Pension - man hat ihm eine Beirat-Stelle aufs Aug gedrückt. Die Erstellung dieser Reportage läuft schon in seinem neuen Aufgabengebiet, sozusagen verfolgst du gerade die Premiere lesend mit. Falls du noch immer nicht genug hast, dann kannst du dir über die eingangs angeführten Links auch noch die diesbezüglichen Presseberichte geben.


Allfälliges - besser - Gefälliges:


Kurt Gstöttner und Jürgen Weidlinger mit Bilder aus BelizeBelize - ein SeglerparadiesWas wäre eine Generalversammlung mit doch einigen trockenen Vereinserfordernissen ohne einen auflockernd frischen Vortrag ?
Diesmal belebten und begeisterten die teilweise schon etwas ermüdeten Besucher mit Sehnsucht erweckenden Bildern in lockerer Vortragsweise

Kurt GSTÖTTNER und Jürgen WEIDLINGER

mit ihrer Bilderschau       > BELIZE <

Belize - ein SchnorchelparadiesBelize beim Korallen-Atoll Blue HoleBelize - ein stimmungsvoller Abschied

Lageplan BELIZE - MittelamerikaFischer Kurt GstöttnerFischer Jürgen WeidlingerIm Jahr 2007 zog es einige Freunde vom WSSC (zudem auch YCBS-Mitglieder) aus dem Welser-Raum (Herbert Rupek als Skipper, Kurt Gstöttner natürlich als Smutje, Jürgen Weidlinger als Fotograf, Karl Riedelbauer, Werner Kunz), verstärkt durch namhafte Persönlichkeiten aus dem Innviertel (Ferdinand Brandstätter und Manfred Hamminger) sowie einem deutschen Seglerfreund (Hermann Lachenmeier) nach Belize. Dieses paradiesische Land in karibischer Lage (siehe Karte nebenan) ist noch ein Geheim-Tipp. Bewegte Bilder und begleitende Worte der beiden Präsentatoren erzählten uns von abenteuerlichen Flugreisen, von guidegeführter Riff-Navigation mit dem Katamaran, von traumhaft erschnorchelten Unterwasserwelten, von der alten Kultur der Maya und ihren Pyramiden u.v.a.m.
Für den nun neugierig gewordenen Segler bzw. Urlauber gibt es natürlich eine Fülle von Infos im Internet mittels "BELIZE" in einer Suchmaschine oder als Beispiel dieser Link => 
BELIZE-Infos. 
 

Lustige Stimmung beim FluchtachterlAusklang der Generalversammlung:

Bei den zahlenmäßig nicht zu knapp gehaltenen Fluchtachterln mangelte es gar nicht mehr an guter Stimmung, wie das Abschlussbild beweist.

Damit darf ich zum Schluss dem neuen Vorstand ein interessantes Betätigungsfeld und eine erfolgreiche Arbeit im Club wünschen.
Für die Mitglieder erhoffe ich ein spannendes Programm und eine windige Segelsaison 2008.

Euer
ANTE von der öffentlichen Beiratsstelle

 

| Impressum | Administrator | Wetter | Kontakt | Datenschutz_2018 |

Powered by Joomla!. Designed by: joomla video tutorials hosting Valid XHTML and CSS.