tet

Bericht zur YCBS-Sommernacht 2008

Inn-Salzach-Mündung aus der LuftEin Sommernachtsfest
ist für uns allerbest - darf am Inn-Ufer sein - mit Fischerhaus-Wein - zu Riviera-Gestaden - waren wir eingeladen - am dreizehnten Juni zu Zweitausendacht ! Da schien kaum die Sonne - da fror uns die Nacht  - ein Sommernachtsfest - ist ein Fest, ist ein Fest !
Eh' klar - supercool - YCBS !

Riviera zu Oberrothenbuch - 13. Juni 2008 !

Wo die Salzach sich Aenus opfert !Auf GPS-Position 48° 12' 21" N und 012° 57' 14" E traf sich der YCBS. Wer auf ein Revier am weiten Meer tippt, der liegt ausnahmsweise diesmal völlig falsch. Unweit dort, wo der Inn das Wasser der salzigen Ache in sich aufnimmt und grün verfärbt, dort feierte der Yachtclub Braunau-Simbach 2008 zum 3. mal sein Sommernachtsfest. Am Freitag den Dreizehnten - Gleich links seitlich steht das Fischerhaus furchtlos und ohne Aberglauben - trafen sich gut über 70 Clubmitglieder, Begleiter, Freunde, Gäste am plauschigen Juni-Abend Inn, Riviera-Arm, Anlagestelle, Fischerhausan einem von Fluss und Wald romantisch gestalteten Flecken - genannt die Riviera zu Oberrothenbuch. Ein passender Ort am Regionen verbindenen Gewässer. Einst hausten hier gleich oben am Hügel edle bzw. auch räuberische Ritter auf der Ratzlburg - Meier Helmbrecht war da und nun sind es die Segler, durchmischt mit einigen Piraten - what's the difference? Es ist der Fluss-km 66,8 ab Mündung Passau gemessen. Hier steht bald hinter der Tafel das Vereinshaus der Fischer. Mit Pergola, Vorplatz und Bootsanlegestelle durften wir uns hier - mitten in üppig grüner Vegetation und diesmal nicht umschwirrt von Plagegeistern - feiernd und grillfeuernd ausbreiten. Das Fischerhaus an der RivieraAngereist waren die Besucher von Nah und Fern. Erstere aus dem Bezirk Braunau auf der österreichischen Seite und dem Landkreis Rottal/Inn auf der Niederbayerischen, eine schöne Zahl aber auch aus ferneren Landen. Kaum einer strampelte diesmal mit den Fahrrad hierher, fast alle nahmen das Auto, nur die ganz sportlichen, die reisten flussaufwärts per Huchen Inngott Aenus auf dem Huchen(im Gepäck bestückt mit Salat und Kuchen). Ein Sommerfest muss ein Hammer sein - darf auch im Spätfrühling sein - mit Spaß und Schwung und grad noch Sonnenschein, muss ein Abend sein mit großem Stück Schwein, darf auch ein Fischlein sein - mit dem Steckerl drein,  sollte die Traumnacht sein - mit Glühwürmchen klein und auch Mondenschein - jedoch war's frisch sogar unterm Tisch - und ein Durst darf sein, aber nicht zu klein - muss ein Maßkrug sein - muss ein Bierfass sein - darf kein Weinstein sein - muss ein Humpen sein - für die Lumpen klein, ....... !

Sommerfest-Haupt-Organisator Stefan KiesewetterSchon im Laufe des Nachmittags kamen die Organisatoren an, allen voran Stefan Kiesewetter als Ober-Manager. Vorab hatte er schon alle Erfordernisse bestens eingefädelt und viele Aufgaben verteilt. Wer besorgt was - Grillfleisch, Fische, Salate, Kuchen, essen wir mit den Fingern oder brauchen wir doch Besteck, woher kommen die Getränke, wer kann was beisteuern, wer grillt, haben wir die Kohlen mit, wer macht Krawall dazu, äh, ich meine Musik, wer führt durch's Programm - Beamer/Bilder/Leinwand, wer digitalisiert ein paar Gesichter, wer bezahlt die Zeche und wer räumt zu guter letzt den Mist und die Frost-Leichen weg ? Stefan und seine guten Geister machten's möglich !

Ab 18 Uhr fing es aber dann wirklich rund zu laufen an. Es war zwar kein lauschiger, aber doch eine recht plauschiger Abend - Programmpunkte wie die ausgezeichnete Versorgung, die sehr gut und lustig zusammengestellten Cup-Rückblicke oder die Pokal-Überreichnung ließen die Zeit schnell vergehen. 

Nachfolgend eine kleine Bildauswahl: 

Vorbereitungen daheim:
Donnervetter, ist das eine fleißige Kiesewetter !
 

Laura und der beste Kartoffelsalat aller Zeiten !

Ankunft der Besucher

Erste Plaudereien der eintreffenden Besucher !

Da ist ja schon eine schöne Anzahl eingetroffen !
 Eine schöne Besucher-Schar !

Forest-Sailing !

Christoph und 3 F (Fritz, Ferdl, Forelle) !
.
Fischlieferant Christoph macht saftige  Happen !
Daneben 3 F's: Fritz, Ferdinand und die Forelle !

Gut getarntes Bier !

Steckerlfische-Meister Wolfgang:
"Ohne Bia hinter mia gang gar nix !"
.
Sehr leckere Steckerlfische !

Zwei optimistische Mädels !

Filme produzieren macht durstig !

Ingmar
zapft
sich
ein
Uttendorfer !

Rudi ist der Fleisch-Spezialist !

Rudis Grilleinsatz !

Es geht bald los !

Es schmeckt !
.
Hat sich Lisa schon eine Forelle gefangen ?
Der Baske macht vorerst auf Wurst !

Einer nach dem andern !

Commodore Ferdinand streut einen Programm-Block ein !

Commodore Ferdinand macht Programm !

Gerhard startet die Bildmaschine  - Cup-Impressionen !
.
Gerhard startet seinen Cup-Rückblick.
Es wird eine echt lustige Multimedia-Show !

YCBS-Beirat für Sicherheit und Personenschutz

Was sagt's Herrl ? Gibt's jetzt an Fisch oder net ?

Echt spannend - niemand schläft !
.
Muss ja mächtig interessant sein !

Da gibt's einiges zu schauen !

Eine Schlusslichtkerze für das Cup-Schlangen-Ende ! Regattaleiter Horst übergibt ...

Cup-Sieg - die Durststrecke ist zu Ende !
Chrisi hat endlich den Cup-Pokal !

.... das Cup-Schlusslicht 2008 !

Die Übergabe der Schlusslichtkerze war natürlich noch nicht das Ende der YCBS-Sommernacht 2008. Für wen es wie lange gedauert hat, drüber fehlen mir exakte Informationen, Huchen - ein immer seltenerer Inn-Fischda ich fußbedingt um Mitternacht bereits das Handtuch geworfen hatte bzw. mich unter der Bettdecke aufwärmte. Sind welche hängen geblieben? Hat jemand den Huchen gefüttert? Wer die Riviera wann, womit und mit wem verlassen hat, das möge man beim Organisator Stefan erfragen. Der Junge hatte alles bestens im Griff, also muss er das auch wissen.

Stefan, einen großen Dank für deinen Einsatz und allen fleißigen Bienen natürlich auch.

PS: Letzten Informationen zufolge haben einige Festgäste so feste gefeiert, dass sie ganz locker übersehen haben, wie es draußen schön hell wurde. Ich denke, da war dann nicht mehr viel wegzuräumen, abgesehen von den leeren Gebinden bzw. den vollen Gebilden?


BlumenwieseEinen schönen Nachfest-Sommer mit vielen warmen Sonnentagen und angenehm lauschigen Nächten wünscht dir für 2008 der YCBS via
Ante

Sommerträume:
In den Blumen liegt die Liese - beinebreit im Sommerkleid:
"Ach wie steif ist heut die Briese - schön wär' segeln, blöde Wiese !".

 

| Impressum | Administrator | Wetter | Kontakt | Datenschutz_2018 |

Powered by Joomla!. Designed by: joomla video tutorials hosting Valid XHTML and CSS.