tet

Seenotrettungsübung im September 2005
Ein Einstieg in eine gewasserte Rettungsinsel in voller Seeadjustierung

1Zum Septemberclubabend am 28.09.2005 um 18:30 Uhr konnten wir dank unserem YCBS-Mitglied Felix Forster, der seine Rettungsinsel zur Überprüfung bringen mußte, im Freizeitzentrum Braunau im Springerbecken eine sehr interessante Übung durchführen. 2

Über 30 Mitglieder und davon 6 Freiwillige, die sich im Ölzeug (1 Mitglied im Trockenanzug) in das Nass stürzten, besuchten diese Übung.   

Zu Beginn wurde die Insel "mit der Reißleine an der Yacht" (Badeleiter) befestigt und "über Bord" geworfen. Image

Nachdem an der Leine gezogen wurde, wurde die Insel mittels einer Pressluftpatrone aufgeblasen. 

Image
Da die Insel kopfüber im Wasser lag, wurde sie von Felix im Wasser aufgerichtet.  Nachdem die 6 Freiwilligen "über Bord" gegangen sind, versuchten sie in die Rettungsinsel zu steigen. In der 4-Personen-Insel waren als Höchstanzahl 5 Personen drinnen, wo sicher schon für eine 4er Belegung große Platznot herrscht.

5Image

Nachdem genug getestet war, schwammen unsere Freiwilligen wieder an Land. Die Insel wurde aus dem Wasser gehoben und genau begutachtet.

ImageImage

Als letztes wurde im Freizeitzentrum noch die Signalpistole abgeschossen bevor wir zum Gasthof Stieglbauber zum "normalen" Clubabend fuhren, um alles noch einmal nachzubesprechen und für alle, die nicht dabei sein konnten, zu wiederholen. 
Die Ausrüstung der Rettungsinsel wurde hergezeigt und herumgereicht (z. B. Trinkwassersäckchen 100 ml pro Tag und Mann). Weiters wurden auch über Seenotsignale (akustische und Funksignale) gesprochen. Als Abschluss dieses Abends konnten schon die Bilder hergezeigt werden, die im Freizeitzentrum gemacht wurden.

 

 

| Impressum | Administrator | Wetter | Kontakt | Datenschutz_2018 |

Powered by Joomla!. Designed by: joomla video tutorials hosting Valid XHTML and CSS.