tet

ANTEs YCBS-BLog 2015 - ein interessantes Segeljahr !

Willkommen in der Vergangenheit - wir sind zurück im Jahr ..


2016 < 2015 > 2014


2015 
Schon am Wochenende nach Dreikönig wird der YCBS aktiv. Ein Erste-Hilfe-Kurs mit allgemeiner Ausrichtung aber auch maritimen Bezug wird für die Mitglieder angeboten. Als sehr kompetente Vortragende konnten dazu die Notärztin Frau Dr. Sandra Maier vom Krankenhaus Braunau und der Rot-Kreuz-Hubschrauber-Sanitäter Klaus Vorich gewonnen werden. Die 16 Teilnehmer lernten und übten eine Menge Nützliches für den Ernstfall in Theorie und Praxis - beim zugehörigen Bildbericht darf auch gelacht werden.

pen18-011-hoftaverneCommodore Klaus Schäfer hatte nach dem tragischen Tod von Clublokal-Wirt Pepi Stieglbauer eine Übersiedlung von der Schlosstaverne zur Hoftaverne angeregt und so finden wir eine neue Bleibe beim unteren Wirtn in Ranshofen, vielen auch noch als Gasthaus Wolfgruber in Erinnerung. Die ungarischen Pächter Roland und Peter Egyd mit Familie sind sehr bemüht, sie schließen auf Anregung auch die Verbindung zwischen Gastraum und Saal zur Lärmreduzierung, so kann der YCBS ein recht brauchbares neues "Zuhause" finden. Der erste Clubabend des Jahres am 28. Jänner nützt gleich den Hoftaverne-Saal mit der säulenfreien Sicht auf die Leinwand - Andy Goldgruber zeigt einen interessanten Bilder-Rückblick auf den sommerlichen YCBS-Kanalinseln-Törn der Vorsaison.


mar15-3f11-wintercrewViel weniger Wärme ist für die nächste YCBS-Unternehmung zu erwarten. Im Rahmen von Mare Vostrum initiiert Christian Haidinger im Gedenken an die österreichische Polarexpedition von Payer und Weyprecht in den Jahren 1872 bis 1874 einen Wintertörn. Von Pula-Veruda aus bläst uns der frostige Wind über den Kvarner nach Losinj und südlich herum in den eisigen Kvarneric, wo der Velebit mit seinem Schneegesicht dominiert. Über Punat steuern wir Rijeka an und dann treibt uns die Bora in wilder Fahrt zur Südspitze von Istrien. Kaum im Stadthafen von Pula verkrochen, wird der schneidige Fallwind im härter. Nach einem Hafentag wird die anstehende Rückfahrt zur Veruda bei Böen über 40 Knoten zur Spritztour, aber vermittelt zumindest im Ansatz ein wenig die Strapazen einer Polarexpedition - mehr dazu im 2015er-Blog von Mare Vostrum.

Am 25. Februar meldet sich die eigentlich schon abgehakte YCBS-Odyssee noch einmal kurz zurück. Im Gymnasium Braunau läuft ein Sprachen-Projekt über den antiken Helden aus Ithaka, da passt eine Rückschau auf die Yachtclub-Irrfahrten als Ergänzung bestens dazu.

gvv15-01-header-gv-cv-kleinNach einem ersten Jahr gelungener Führung der Segler-Herde durch Klaus Schäfer steht nun die Zwischendurch-Generalversammlung ohne Neuwahl an: Freitag 27. Februar 2015 in der Hoftaverne Ranshofen. Der Commodore führt uns mittels Powerpoint-Präsentation auf seiner Timeline durch die vergangene Saison und auch in die neue mit den geplanten Vorhaben.
gvv15-04-martin-rachbauerNun wird zudem die finanzielle Seite beleuchtet. Da Zahlmeister Stefan Kiesewetter amtsmüde das monetäre Handtuch geworfen hatte, musste ein frischer Banker gefunden werden. Dazu ließ sich Martin Rachbauer bereits in den Vorstand kooptieren und nun wird er in der Mitgliederversammlung offiziell bestätigt. Für die gut gefüllte Clubkasse wird Stefan herzlich gedankt und Martin viel Erfolg mit dem vorgestellten Budget gewünscht.

Als Draufgabe begrüßt der Clubchef nun einen besonderen Gast - Weltenbummler Carl Victor. Dieser entführt uns nun mit seiner angenehmen Stimme und eindrucksvollen Bildern auf die andere Seite der Erde - nach Neuseeland. Etwas mehr zu lesen gibt es im GV-Bericht 2015.

cup15-20-sieger-crewDer März-Clubabend widmet sich nun schon dem nächsten YCBS-Cup. Eine Balearen-Reviervorstellung durch Anton Herzog und Bilder-Impressionen von Klaus Schäfer stellen das Programm. Schon drei Tage später reisen rund 50 Segler für acht Schiffe nach Palma de Mallorca an. Nach freier Erlebnisfahrt an und rund Mallorca, auch Ibiza und Menorca, treffen sich alle in der Cala d'Or an der Südostküste und am Donnerstag wird ordentlich wettgefahren. Ab der Siegerehrung am Freitag darf sich Commodore Klaus Schäfer mit seiner Crew YCBS-Hochseemeister 2015 nennen - alles dazu in "Mallorca im Rückblick" oder auch in "Buenos Dias". Anlass genug, sich im Rahmen der Abschlussfeier in Palma bei allen Teilnehmern zu bedanken, insbesondere auch bei Organisator Wolfgang Grasl und Regattaleiter Wilfried Wesener, welcher die kniffelige Aufgabe erstmalig für den YCBS bestens bewältigte.

Mitte April juckt auch Sepp Höller das Regattieren und belegt mit seiner Aislinn einen stolzen 2. Platz beim Hofbauer Cup 2015. Das 2hard-Duo Hartl/Wolf fightet bei der Round Palagruza Cannonball, schon im Mai auch Gerold Zauner und Fritz Feuerer beim Kornati Cup, dann noch einmal Sepp Höller bei der Alpe Adria Sailing Week. Auf Binnengewässern machen Brandstätter/Scheinast, Feuerer und Zeilinger/Capek weiter - Allianz Traunsee Woche nennt sich das. Letztere mischen auch bei der IDM am Starnberger See mit.

c04-00-operationDer Clubabend des Monats April beschäftigt sich damit, was beim Segeln hoffentlich nie nötig sein sollte, dem Nähen von Wunden. Das Doktoren-Paar Michaela und Jürgen Wögerbauer aus Handenberg nimmt uns die Scheu und animiert zum herzhaften Stich in die Wundränder.
Christian Haidinger kann zusätzlich die neue Homepage betreff der geplanten Sonderausstellung "100 Jahre Marineakademie Braunau" in der Herzogsburg kurz vorstellen.

Schon ist Mai und für diesen Clubabend wird Wetterkunde angekündigt. Der bekannte Meteorologe Michael Burgstaller bringt uns die Kapriolen der Hochs und Tiefs seglerbezogen näher.
Gleich drauf macht sich ein Team um Christian Haidinger die Erkenntnisse zunutze - ein Törn nach Venedig ist dazu im WebLog 2015 für Mare Vostrum ab 30. Mai beschrieben. Auch nördlicher gibt es wie im Vorjahr wieder eine Fahrt von Hamburg nach Helgoland und retour - Vicecommodore Felix Forster und Zahlmeister Martin Rachbauer sind ua. dabei.

tro15-15-malo-moreNur eine gute Woche später, vom 6. bis 13. Juni testet das Duo "ElisAnte" das Erlernte ebenfalls in der maritimen Praxis - der Bericht dazu heißt "Ein flotter Zweier - ins letzte Eck hinter Klek". Nichts ahnend verraten wir damit einen der letzten Geheimtipps der dalmatinischen Adria, wie es Christian Winkler später formuliert.

som15-19-img_6050Ein Sommerfest weist vom Namen auf die warme Jahreszeit hin. Da wir erst den 19. Juni schreiben, darf es auch etwas frisch sein - lange Hosen und Jacken sind also angesagt (ausgenommen ist Fleisch-Grillmeister Rudi - der hat ausreichend Glutnähe zum Empfang von Wärmestrahlung). Wie im Vorjahr treffen wir uns wieder beim Fischerhaus in Oberrothenbuch: gemütliches plaudern, essen, trinken, die obligate Bilderschau vom letzten YCBS-Cup - Gerhard Schmidhuber präsentiert uns rückblickend den Balearen-Besuch und zuletzt auch die zugehörige Pokal-Übergabe an die Siegercres. Ein Bildbericht bringt dir diesen kühlen Abend noch näher.

mar15-sa44-fenster-guckerVon 26. Juni bis 26. September 2015 läuft im Braunauer Bezirksmuseum Herzogsburg die vielbeachtete zweiteilige Sonderausstellung "100 Jahre Marine-Akademie Braunau am Inn und Mare Vostrum - auf den Spuren der Österreichischen Seefahrt". Der Teil betreffend Marine-Akademie wird für die Stadtgemeinde von Tamara und Manfred Rachbauer gestaltet. Bei Mare Vostrum sind die Projekt-Protagonisten Christian Haidinger und Gerhard Nagy die treibende  und gestaltende Kraft. Schon der Eröffnung wird viel Interesse, auch von den Medien, entgegen gebracht. Eine Führung für den YCBS folgt am Tag danach. Veranstaltungen zwischendurch bereichern das Ausstellungsprogramm - so Lesungen zum historischen Geschehen, ua. auch in amüsanter Form, wie die der maritimen Anekdoten. Mit 1.550 Besuchern - auch der Landes-Pepi kommt vorbei - wird dies eine sehr erfolgreiche Sonderausstellung in Braunau.

Das spät angesetzte Ansegeln fällt heuer einer ausgeprägten Flautenlage zum Opfer. Einem gemütlichen Hoftavernen-Sommerstammtisch im Juli folgt keiner im Folgemonat, da dieser terminlich am 19. August für die oben erwähnte Anekdotenlesung genutzt wird.

Für OSC Grödig- und YCBS-Mitglied Harry Wolf folgt nun ein außergewöhnliches Segelabenteuer. Im doublehanded 2hard-Team ist er mit Martin Hartl beim Fastnet Race 2015 in vollem Einsatz - das respektable Ergebnis beim regattieren um den markanten irischen Felsbrocken kann sich sehen lassen.
fun15-b4-1-crew-grasl
Nicht minder in der Erwähnung soll Fritz Feuerer sein. Er ist nun das zweite Mal bei der Shark-Weltmeisterschaft mit dabei - diesmal vor der kanadischen Hauptstadt Ottawa am gleichnamigen Flußlauf. Seine WM-Berichte beleben den YCBS-Homepage-Sommer sehr.

Vom 22. bis 29. August 2015 steigt nach 2013 wieder ein sommerlicher YCBS-FUN-Törn. Diesmal sind sieben Schiffe ab dem kroatischen Sukosan gechartert. Organisator Wolfgang Grasl ist selbst mit Familie und Freunden als Skipper dabei. Was dabei erlebt wird, das geben drei Berichte im Fun-Blog wieder.

2015 ist das Jahr mit den bis dahin größten Flüchtlingsdramen im Mittelmeer - wie geht ein Schiffsführer einer Yacht bei einem Seenot-Ereignis damit um? Ein anderes Thema werden zunehmend auch außergewöhnliche Wetterkapriolen in den Breiten unserer Reviere. Sepp Höller hat in Korfu mit seiner Yacht noch einigermaßen Glück beim wütenden Orkan. 

abs15-02-sieger-duoWesentlich humaner verläuft es am 19. September am Mattsee. Mit den sehr leichten Winden und dem besonders niedrigen Wasserstand kommt Andi Steinkogler mit seinem Sohn als Vorschoter am besten zurecht und so gewinnen die beiden das YCBS-Absegeln 2015.

Der erste Herbst-Clubabend bringt uns als Revier-Vorsteller Ewald Pöchtrager nach Ranshofen. Er führt uns durch einen Teil der riesigen philippinischen Inselwelt - für ihn ein vertrautes Seegebiet, für uns ein sehr weit entferntes und auch exotisches Ziel. Sein Kat ENJOI wäre jedenfalls bereit für ein phantastisches Fernost-Abenteuer.

Mit 26. September endet für Mare Vostrum die so erfolgreiche Sonderausstellung in der Herzogsburg und schweren Herzens müssen die vielen Schautafeln abgebaut und die Exponate an die Eigentümer zurück gegeben werden. Aber das Projekt wartet mit neuen Aufgaben, so im Oktober mit einem neuen Vortrag zum Thema.

hfa15-080-getreideNachdem schon abgesegelt ist, machen wir halt einen Landausflug - eine YCBS-Herbstfahrt. Diesmal hat sich Organisator Gerhard Schmidhuber einen netten Rundkurs mit Stationen ausgedacht: In Schlierbach besichtigen wir das prunkvolle Stift, auch die Käserei mit entsprechender Verkostung. Es folgt ein Mittagessen am urigen Bauernhof mit anschließend ausgesprochen lustiger "Kremstaler Landmatura". Im Ennstal erwandern wir uns die freskenreiche Johanniskapelle und die Kirche der "Steirischen Krippe" in Pürgg und übernachten in Tauplitz. Tags drauf tauchen wir in Hallstatt in die Salzwelten des Schaubergwerkes ein und lassen uns vom gewinnenden Lächeln einer Spanierin namens Yaminia Rettenbacher (ver)führen. Zum Abschluss gibt's frischen Fisch aus der Traun beim traditionsreichen Steegwirt - alles beschrieben im Bericht zur YCBS-Herbstfahrt 2015.

Der nächste YCBS-Cup steht schon wieder gut in Vorbereitung und Christian Haidinger führt beim Oktober-Clubabend die Besucher in das Revier um den Golf von Neapel in Wort und Bild dank ausgeprägter Italien-Affinität sehr interessant, aufschlussreich und humorvoll ein.

isa15-18h-einstiegNun wird das Ölzeug doch noch einmal feucht in diesem Jahr. Eine zweistellige Schwerwetter affine Runde ist dazu bereit. Ferdinand Brandstätter organisiert für den YCBS ein ISAF-zertifiziertes Sicherheitstraining in Braunau und kann als Trainer den Themenprofi Christian Kargl von 2sail dafür gewinnen. Am 14. und 15. November wird in Theorie und Praxis das Gefahrenpotential beim Segeln, speziell auch bei rauhen Bedingungen und unvorhergesehenen Vorkommnissen, besprochen und erforderliche Maßnahmen geübt - im Saal, über und unter Wasser im Hallenbad bzw. am Damm in Ranshofen, wie ein trockenfeuchter Bericht Einblick gibt.

Für den 25. November ist ein Clubabend in der Hoftaverne vorgesehen. Dabei zeigt Christian Haidinger einen Film über die Tauchgänge zum torpedierten Truppentransporter LINZ vor der albanischen Küste (hier ein Trailer) und gibt für Mare Vostrum einen Zwischenbericht bzw. auch Ausblick.

wei15-11-bildrang-1Noch im November werden die Segler gebeten, drei ihrer besten Fotos des Jahres einzureichen. Eine schöne Sammlung kommt so zusammen. Wie jeden Jahr folgt dann eine Online-Bewertung durch die Mitglieder. Im Dezember gibt es zudem eine Prämierung. Heuer kann sich Fritz Feuerer mit einer eindrucksvollen Regatta-Szene den 1. Platz holen, was ihm einen Gutschein über 75 Euro beschert. Im Sporthaus in Ranshofen werden alle Bilder gezeigt, wobei dies im Rahmen des Saisonabschlusses erfolgt, da gibt es auch ein entsprechendes Rahmenprogramm. Das Ganze nennt sich, weil es gar nicht winterlich, sondern ausgesprochen warm ist - und dafür gibt es einen separaten Homepage-Eintrag - heuer YCBS-Weihnachtsfrühling 2015.

Wer sich dem vergangenen Sonnendurchlauf mehr über Ikonen, also kacheligen Anklick-Bildern nähern möchte, für die oder den gibt es auch noch den Berichte-Zugang "Ein Jahresrückblick 2015 - Links durch das YCBS-Jahr".

Wieder ist ein interessantes Segeljahr am Ende angekommen - im Rückblick merkt man besonders, wie rasch doch die Zeit vergeht. Ein kurzes Erinnern an die im Jahr 2015 verstorbenen Mitglieder Christel Starnberg und Peter Hoffmann zeigt uns die Vergänglichkeit besonders auf. Dies mahnt uns auch, nicht zu viel für später aufzuschieben - nützen wir die Gegenwart, nützen wir das neue Jahr mit seinen frischen Winden.


2016 < 2015 > 2014

 

 
Ab 01.01.2015 bis 31.12.2015 für den Yachtclub Braunau-Simbach verdichtet und eingewebt by ANTE !

 

| Impressum | Administrator | Wetter | Kontakt | Datenschutz_2018 |

Powered by Joomla!. Designed by: joomla video tutorials hosting Valid XHTML and CSS.