tet

ANTEs YCBS-BLog 2017 - ein unternehmungsvolles Segeljahr !

Willkommen in der Vergangenheit - wir sind zurück im Jahr ...


2017 
Das Jahr startet für den YCBS mit dem Jänner-Clubabend am 25. des Monats, bei dem Vicecommodore Felix Forster durch das Programm führt. Vorweg geht er auf die geplanten interessanten Veranstaltungen und Vorhaben der nächsten Zeit ein - so Generalversammlung, TV-Bericht zu Mare Vostrum, YCBS-Cup und FUN-Törn - c0117-01-georg-buhlund kann dann das Wort und die Leinwand an Georg Buhl als besonderen Gast weitergeben. Der Ehrencommodore des YCA nimmt uns nun anhand von Bildern und treffenden Schilderungen in einem Hausboot über den Sile durch die Lagune nach Venedig und hinunter bis Chioggia mit. Jetzt wissen wir alle, warum Uwe Kokisch so gerne Donna Leons Brunetti spielte - das Ambiente dieser Gegend ist einfach phantastisch. Eine Reise mit dem Hausboot hat auch einen besonderen Flair. Nach einer Pause übernimmt Ferdinand Brandstätter für eine WEB-Seminar-Präsentation von 2SAIL zum Thema Seenotfunkbarken, hier speziell in Kombination PLB mit AIS. Etwas mehr in Der erste Clubabend 2017 mit Felix, Georg & Ferdl !

gvb17-11-commodore-klausMit einer powerpointige Beamer-Präsentation führt YCBS-Commodore Klaus Schäfer am Freitag, den 24. Februar 2017 ab 19 Uhr im Gasthaus Hoftaverne in Ranshofen durch das Programm der Yachtclub-Generalversammlung ohne Neuwahl des Vorstandes. Eine sehr erfreuliche Besucherzahl verfolgt auf einer Timeline die Highlights des vergangenen Jahres in kurzen Einschaltungen. Was die clubmäßige Zukunft betrifft, da bleibt der Vereinschef auf der Zeitachse auch nichts schuldig. Einiges dazu und was der Abend sonst noch anzubieten hat, das findest du im zugehörigen GV-Bericht 2017. Als zugkräftiger Vortragsgast dieses Mitgliedertreffs bereichert übrigens der schiffsstoppende Erdumrunder Volkmar Baurecker mit einem Ansatz zu einer zweiten Weltreise den Abend.

mar17-g07-buehnenbildIn 2017 meldet sich nun erstmals das Projekt MARE VOSTRUM kräftig zu Wort. Für den 3. März 2017 hat der ORF Oberösterreich einige Braunauer Prominenz und die Segler des Yachtclub Braunau-Simbach zu einer Vorpremiere ins Kulturhaus Gugg geladen. Bei vollem Haus moderiert und zeigt ORF-Redakteur Klaus Obereder seinen TV-Beitrag "Die österreichische Titanic - Braunauer Segler auf den Spuren der österreichischen Seefahrt". Vorweg wird das Entstehen des Films dem Publikum näher gebracht und auch die Protagonisten des Projekts auf die Bühne geholt. Eine feine Nachlese des Abends hat Rundschau-Regionautin Elke Grumbach als "Erfolgreiche Filmpremiere" auf www.meinbezirk.at ins Netz gestellt. Nicht minder erwähnenswert sind dazu Print-Beiträge - ganzseitig in den OÖN und auch in der BRS.

Die tatsächliche Ausstrahlung des Beitrags, das heißt die Quotenjagd in den Wohnzimmern, bringt dann der 12. März ab 16:30 in der sonntägigen ORF2-TV-Reihe Erlebnis Österreich. Über die TVthek konnte die Sendung vorübergebend noch nachträglich abgerufen werden.

aus17-04-prueflinge

Die von der Seefahrtsschule AISLINN professionell durchgeführte theoretische Ausbildung für FB1 und FB2 kann am Samstag, den 18. März 2017 sehr erfolgreich mit der entsprechenden Prüfung im Gasthaus Kreil in Neukirchen abgeschlossen werden. Alle Kanditaten bewältigen den umfangreichen Stoff zum Führen von Motor- und Segelschiffen mit positivem Ergebnis - so der Kurzbericht von Ausbildner Sepp Höller.

cup17-14-felix-revierZum März-Clubabend strömen am Mittwoch, den 22. extraviele Besucher in die Hoftaverne nach Ranshofen. Vicecommodore Felix Forster, das Mikrofon und die PC/Beamer-Anlage stellen uns bei zarter griechischer Hintergrundmusik anhand von Bildern das kommende YCBS-Cup-Revier der nördlichen Sporaden eindrucksvoll vor: prächtige Städte, Orte, Buchten von Skiathos, Skopelos, Alonnisos, Pelagonisi, Peristera und auch dem ferneren Skyros wandern in unsere Köpfe und werden abgespeichert. Ob sich da in einer Woche überall eine Visite ausgehen wird?
 

 

mar17-m01-miramarpreis
...........................

Was jetzt kommt, das ist kein Aprilscherz, sondern eine Überraschung und riesengroße Ehre für den YCBS:
Bei der jährlichen Generalversammlung des Österreichischen Segelverbandes vom 1. 4. 2017 in Salzburg wird dem Yachtclub Braunau-Simbach des 3. Mal (nach 2010 und 2013) der MIRAMAR PREIS verliehen. Es ist die besondere YCBS-Unternehmung MARE VOSTRUM, welches dem ÖSV-Gremium die Entscheidung leicht macht. Commodore Klaus Schäfer und Projekt-Motor Christian Haidinger nehmen die Auszeichnung mit großer Freude von ÖSV-Präsident Herbert Houf entgegen. Mehr dazu ist unter MARE VOSTRUM bringt den 3. MIRAMAR PREIS für den YCBS zu lesen.

 

c0417-00-harry-wolfDer April 2017 beginnt zwar für den YCBS mit einem heißen Preis, aber wettertechnisch zeichnet sich der Monat mit viel Laune aus und kühlt die Lust auf Meer mit Schneeschauern ordentlich herunter. Der erhoffte baldige Start der Badesaison muss warten. Bei diesen meteorologischen Kapriolen passt das Thema des Clubabends vom Mittwoch 24. 4. haarscharf: Harry Wolf routet uns durch das Aprilwetter 2017 !

Die sehr interessanten Einblicke in die vielfältigen Prognosen und deren Abrufmöglichkeiten lassen die zahlreichen Besucher staunen und manch einer beginnt umgehend sein Smartphone mit neuen APPs zu füllen.
Bei der Gelegenheit kann YCBS-Clubmitglied Harry auch gleich noch einige Wetter- und andere Erlebnisse aus eigener Erfahrung schildern, so von der Überstellung der 2HARD von England ins Mittelmeer oder ganz aktuell von der siegreichen Teilnahme an der Regatta Roma per due zur Monatsmitte.

Der noch windreiche Frühling lockt die schnellen Segler auf's Wasser. Da wird von Gleich 3 x am Siegerschiff oder von der Aquila-Regatta in Steyr berichtet. Mit So soll Segeln sein ist von einer Kornaticup-Teilnahme zu lesen. Am 13. Mai 2017 steht das YCBS-Ansegeln in Mattsee am Programm. Bei günstigen Bedingungen läuft alles bestens. Den Sieg holen sich Rene und Jürgen Weidlinger, wie eine Homepage-Schaltung dazu verrät.


cup17-03-skiathos-habourDer YCBS-Cup-Törn 2017 wurde wegen des frühen Osterntermins und der geplanten Flug-Destination von der üblichen Karwoche in den Mai verlegt. Dies war auch nötig, weil erst dann mögliche Flüge nach Skiathos zur Verfügung standen. Mit Freitag, den 19. reist dann eine große YCBS-Schar zu den Nördlichen Sporaden. Zusammen rd. 90 Teilnehmer auf 13 Yachten erleben das reizvolle Revier bei angenehmen Bedingungen.
cup17 s01 crew vasiloiu


Die Wettfahrt am Donnertag der Segelwoche kürt als YCBS-Hochseemeister des Jahres Skipper Victor Vasiliou mit seiner Crew auf der eigenen Yacht BARCA. Mehr vom Besuch in der westlichen Ägäis findet sich im Cup-Blog 2017 und eine Bilderserie kann das Sporaden-Kaleidoskop beisteuern.

 

 

Bei rund 200 Vereinsmitgliedern runden sich auch wiederholt Geburtstage. Wenn es dabei den Clubchef bei der Halbzeit-Rundung erwischt, dann darf ein kurzer Feier-Bericht nicht fehlen. sof17 01 badesee wildenauUnd weil wir gerade beim Feiern sind:


Um die Sonnenwende steht das jährliche YCBS-Sommerfest vor der Tür. Heuer zieht es uns ein zweites Mal zum Badesee nach Wildenau. Dort verbringen wir einen lauschigen Abend in fröhlicher Runde bei guter Versorgung, die Pokale gehen an die Cup-Sieger und eine stolze Bilderschau erinnert uns an die Mai-Erlebnisse bei den Sporaden - alles überprüfbar in den zugehörigen Sommerfest-Vermerken.

 

chr17 03 christoph nussbaumerPraktisch direkt vom Sommerfest weg startet unser Commodore Klaus Schäfer zu einem YCA-organisierten Azoren-Törn. Dabei wird u.a. an Hortas Kaimauer auf der Insel Faial die YCBS-Flagge verewigt.

 

Am 5. Juli 2017 kommt unser Vorstandsmitglied Christoph Nussbaumer bei einem schrecklichen Verkehrsunfall ums Leben. Tief betroffen müssen wir von ihm Abschied nehmen.

 

aus17 10 prueflingeErfreulich dagegen ist Mitte Juli die Nachricht von vier erfolgreich abgelegten FB2-Praxisprüfungen. Da dürfen wir herzlich gratulieren.

 

Die heiße Jahreszeit erlaubt auch einmal eine Pause, aber zwei programmlose Sommerstammtische im Juli bzw. August dürfen für die gerade nicht urlaubenden oder törnenden Mitglieder doch sein.

 

Im August läuft wieder das überaus anspruchvolle Fastnet Race - Harry Wolf fightet im 2hard-Team.

 

fun17 007 marina veruda2017 ist auch ein FUN-Törn-Jahr. Diesmal starten sechs Schiffe in der Marina Veruda. Im Kvarner-Revier und an der Westküste Istriens ist viel Spaß für die Teilnehmer eingeplant. Von einem davon wird besonders berichtet: Ich war der jüngste Spaßvogel. Mehr auch in den zugehörigen Blog-Beiträgen.

 

mar17 124 t7 cara mia vollzeug..............

Am 23. September geht MARE VOSTRUM abschließend für zwei Wochen zur Adria. Von Murter bis Kotor und retour spannt sich der Bogen der besuchten Orte. Dem historische Gedenken an die österreichische Seefahrt wird noch einmal Aufmerksamkeit geschenkt. Skipper Christian Haidinger lässt nicht nur seine beiden Crews, sondern auch die Homepage-Surfer in 8 interessanten Bildreportagen an der herbstlichen Reise teilnehmen: MARE VOSTRUM noch einmal auf See - ein Abschlusstörn... !

 

Damit sind die Einsätze am Wasser für das Mehrjahresprojekt erfolgreich abgeschlossen und stolz können in einem medialen Internet-Bericht seit 2014 insgesamt rund 3000 Seemeilen für MARE VOSTRUM verkündet werden. Eine Törns-Statistik zeigt einen kompakten Überblick der 80 Bordtage und die Braunauer BezirksRundschau printet gut sichtbar unter dem Titel  Mit voller Kraft voraus !

 

............

 

 

 

 


Ab 01.01.2017 bis 31.12.2017 für den Yachtclub Braunau-Simbach verdichtet und eingewebt by ANTE !

 

| Impressum | Administrator | Wetter | Kontakt |

Powered by Joomla!. Designed by: joomla video tutorials hosting Valid XHTML and CSS.