tet

Die 2018er-Herbstfahrt des YCBS in die Wachau
Am Samstag den 13. und Sonntag den 14. Oktober begeben sich 27 Teilnehmer weitgehend landfest auf YCBS-Herbstfahrt. Diesmal hat Organisator Gerhard Schmidhuber vorwiegend die Wachau als Ziel auserkoren. Die zugkräftigen Stationen sind Langenlois, das Stift Göttweig, Krems, eine Donauschifffahrt, Dürnstein und die Schallaburg. Zwei ungemein milde Herbsttage und hell strahlender Sonnenschein werden aufpreisfrei beigestellt. Da heutzutage lange Texte oft gar nicht mehr gerne gesehen werden, deshalb steigen wir für die Nachlese gleich auf das Bildformat um und lassen nur eine kurze Anmerkung je Aufnahme zu Wort kommen:
 
wfa18 20181013 000000
Die fröhliche YCBS-Reisegruppe - siehe auch Teilnehmerliste - gut platziert vor einem herbstlichen Weinberg.
 
wfa18 20181013 053001
Gegen Mitte Oktober ist es bei Sommerzeit vor 6 Uhr morgens noch schön finster.
 
wfa18 20181013 064947
Für 06.45 in der Früh hatte uns Reiseorganisator Gerhard Schmidhuber zum Busbahnhof Braunau bestellt.
 
wfa18 20181013 073013
Die Businsassen tösen noch ein wenig, aber Rainer Kücher steuert seinen Bus sicher in den erwachenden Tag.
 
wfa18 20181013 074131
Bei Ort im Innkreis kommt die Sonne heraus - zügig geht's nun auf der Autobahn Richtung Wachau voran.
 
wfa18 20181013 103528
Um 10.30 steigen wir in Langenlois aus und sind zu unserer ersten Besichtigung unterwegs.
 
wfa18 20181013 103838
Über Steven Holl's Kubus tauchen wir in die Langenloiser Weinwelten ein - mich erinnert's an Mauthausen.
 
wfa18 20181013 103946
Im Inneren des "Bunkers" wird's aber gleich richtig weinlastig - hier gibt's alles aus der Region.
 
wfa18 20181013 105107
Gleich geht's unter die Erd' - wir stehen vor dem "LOISIUM". Unser Guide ist ein echter Weinprofi.
 
wfa18 20181013 110054
Innen werden wir erst von modernen "Hellbrunner" Wasserspielen mit Laser-Erleuchtung überrascht.
 
wfa18 20181013 110456
Dann wird es traditioneller - ein alter Weinkeller zeigt uns seine bauchigen Bewohner.
 
wfa18 20181013 111141
Zu ebener Erd finden wir eine alte Fassbinderwerkstatt - hier ging es früher holztechnisch rund.
 
wfa18 20181013 111447
Warum müssen Fässer bauchig sein und wie schafft man die Rundungen? Unser Meister verrät es uns!
 
wfa18 20181013 114316
Jetzt sind wir zurück in der Neuzeit - Edelstahlfässer stehen stramm und zeigen gut vernetzte Technik dazu.
 
wfa18 20181013 114411
Die vielen raffinierten Arbeitsschritte der heutigen Sekterzeugung bleiben uns auch nicht vorenthalten.
 
wfa18 20181013 115057
Dass Temperatur und Feuchtigkeit für die Lagerung stimmen, dies zeigt der Schwarzschimmel an der Wand.
 
wfa18 20181013 115422
In Steiningers Präsentationskeller blubbert es vereinzelt noch in den Gärspunden.
 
wfa18 20181013 121018
Nun sind wir im Spiegelkabinett und gleich gehts hinüber zur strahlenbunten Lasershow.
 
wfa18 20181013 121747
Zum Loisium-Abschluss verkosten wir ein paar edle Tropfen: GrüVe, Riesling und Zweigelt für die Roten.
 
wfa18 20181013 122024
Prost miteinander! Die erste Station war schon mal sehr interessant. Auf zwei lustige Tage in der Wachau! 
 
wfa18 20181013 141746
Nach etwas Busfahrt erreichen wir das imposante Stift Göttweig - vorerst für ein Mittagessen.
 
wfa18 20181013 142511
Gestärkt geht's nach 14 Uhr unter Attilas Führung hinein in den Kaisertrakt mit seinen Prunkräumen.
 
wfa18 20181013 145751
Die aufwändigen Räumlichkeiten der einst feudalen Herrschaften - heute gut für Touristenbesichtigungen. 
 
wfa18 20181013 145828
Über der barocken Kaiserstiege schwebt als Deckenfresko die griechische Mythologie des Paul Troger aus 1739.
 
wfa18 20181013 150318
Vor uns nun die Göttweiger Stiftskirche mit den stumpfen Doppeltürmen - für die Uhren reichte es noch.
 
wfa18 20181013 150444
Mit prachtvollen Stuckaturen von oberitalienischen Meistern prahlt der eher enge Kirchenraum.
 
wfa18 20181013 152514
Von Göttweig bringt uns der Bus in kurzer Fahrt über die Donau und nach Krems zum Karikaturmuseum.
 
wfa18 20181013 155517
In zwei Gruppen geteilt geht die Führung erst zu den ausgestellten Werken von Erich Sokol (1933-2003).
 
wfa18 20181013 155520
Nun bist DU gefordert: Kennst du alle Persönlichkeiten am Sokol-Bild ?
 
wfa18 20181013 155626
Die hohen Würdenträger unserer Zeit und ihre hochgehaltenen Symbole am Bischofsstab.
 
wfa18 20181013 163025
Im zweiten Teil geht es etwas härter zur Sache - Manfred Deix kennt überhaupt kein pardon!
 
wfa18 20181013 163926
Das Gegenstück unter der Gürtellinie lass ich hier lieber weg - so bleibt es jugendfrei.
 
wfa18 20181013 163927
Bei Deix bleibt niemand verschont: nicht der kleine Mann und schon gar nicht die Prominenz seiner Zeit.
 
wfa18 20181013 171314
Noch ein Busfenster-Blick auf die Rückseite des von Gustav Peichl gestalteten Hauses: nicht nur innen Ecken und Kanten.
 
wfa18 20181013 171826
Das arte-Hotel gleich neben dem Uni-Campus und der Vollzugsanstalt Stein wird unser sicheres Nachtquartier.
 
wfa18 20181013 182536
Nach dem Hotelbezug und einer kurzen Rast brechen wir laut Abendprogramm zu Fuß auf.
 
wfa18 20181013 183328
Der Abend steht vor der Tür und die ersten unserer Gruppe vor dem Winzer am Rebentor - MAYER-RESCH.
 
wfa18 20181013 184930
Die reservierten Plätze sind rasch besetzt und die Tische mit deftigen Hauerplatten verziert.
 
wfa18 20181013 193720
Zu den süffigen Weinen kommt passende Musik dazu - in unserem Fall "Seemann, lass' das träumen ..."!
 
wfa18 20181013 231103
Nach dem Heurigenbesuch treffen sich die Heimkehrer in der weniger lauten Hotelbar zum plaudernden Tagesausklang.
 
wfa18 20181014 091104
Nach dem schmackhaften Hotelfrühstück geht sich noch ein kurzer Spaziergang aus - hier ein Blick zum Uni-Campus.
 
wfa18 20181014 091417
Schon steht der Kücher-Bus bereit: Gepäck einladen, einsteigen, abfahren - auf uns wartet ein Donauschiff.
 
wfa18 20181014 092634
Wieder ein makellos tiefblauer Himmel, nur die neue Kremser Landesgalerie verstellt den Blick - Kunst oder Kasten?
 
wfa18 20181014 093242
An der Donau wartet die "Austria" auf Passagiere - wegen Niedrigwasser fährt sie zZ nur bis Weißenkirchen, nicht bis Melk.
 
wfa18 20181014 095845
Ab halbzehn darf angenehm frische Donauluft geschnuppert werden - Kaffee, Wein oder Reparaturseidl gibt's auch.
 
wfa18 20181014 101937
Stromaufwärts braucht es etwas Kraft, aber Brandners MS "Austria" packt das schon mit ihren 2 x 600 Pferdestärken.
 
wfa18 20181014 103231
Jetzt aber: der Commodore hat sich ein perlendes Wachau-Getränk am Tresen abgeholt - Donauwasser ?
 
wfa18 20181014 104109
Eben haben wir Dürnstein passiert und nach der Donaukurve kommt schon Weißenkirchen, unsere Endstation.
 
wfa18 20181014 110759
Kaum von Bord, da legt die "Austria" schon wieder ab und die Donauströmung wendet das Schiff recht rasch.
 
wfa18 20181014 112830
Unser Bus bringt alle außer Programm zurück nach Dürnstein - aber wo haben wir bei Rudi's Selfie nun Platz gefunden ?
 
wfa18 20181014 112829
Rainer Kücher und Gerhard Schmidhuber haben wegen der verkürzten Donaufahrt nun einen Bummelzug organisiert.
 
wfa18 20181014 114629
Kurz darauf tuckern wir durch herbstliche Weinberge und bunte kleine Orte - leider spiegelt das Plexiglas.
 
wfa18 20181014 120216
Ein Denkmal am Wegrand erinnert an die Schlacht von Dürnstein-Loiben - 1805 gegen Napoleons Franzosen.
 
wfa18 20181014 120528
Oben die Dürnsteiner Burgruine, wo Richard Löwenherz einst weilte - vorne die Tröpferlbewässerung für den Wein.
 
wfa18 20181014 121034
Jetzt zwängen wir uns auch noch kurz in die zweitkleinste Stadt Österreichs hinein, aber das gelingt nur ansatzweise.
 
wfa18 20181014 121742
Da lob ich mir den Blick von außen auf Dürnstein mehr und außerdem wartet schon die nächste Station auf uns.
 
wfa18 20181014 131340
BYZANZ & DER WESTEN - nun sind wir schon vor den Toren der Schallaburg vorgefahren und begehren Einlass.
 
wfa18 20181014 131442
Vorerst brauchen wir noch Eintrittstickets und dürfen ein paar Schritte gehen - dabei knurrt schon der Magen.
 
wfa18 20181014 131711
Da ist er nun, der erste Blick in den großen Hof der Schallaburg - die Arkaden mit Terrakottaverkleidung beeindrucken.
 
wfa18 20181014 131754
Im Schanigarten ist natürlich zu wenig Platz für uns, also gehts für's späte Mittagessen in die Burggemäuer.
 
wfa18 20181014 143449
Da haben wir nun ein ganzes Gewölbe für uns alleine - es dauert allerdings, bis wir was zu essen bekommen.
 
wfa18 20181014 161628
Etwas nach 15 Uhr geht's in die Ausstellung "BYZANZ & DER WESTEN - 1000 VERGESSENE JAHRE" - mit Führer-Koryphäe.
 
wfa18 20181014 162924
Wegen der fesselnden Ausführungen "unseres" Historikers kommen die Exponate fast ein wenig zu kurz.
 
wfa18 20181014 162950
Nach eineinhalb Stunden kennen wir Byzanz/Konstantinopel/Istanbul besser als unsere Westentasche !
 
wfa18 20181014 163524
Wieder im Freien atmen wir im schattigen Hof kräftig durch, oben aber scheint die Sonne noch auf die roten Arkaden.
 
wfa18 20181014 164024
Wer genau schaut, der kann schon unsere nächste Station auf einer Brunnenstange ganz oben ablesen.
 
wfa18 20181014 180227
Bei vorerst tiefem Sonnenstand bringt uns Rainer Kücher bis zur ZIB1-Zeit wieder gut nach Braunau - besten Dank.
 
wfa18 20181014 190001
............
 
wfa18 20181014 193000
Unser Reise-Organisator Gerhard - er lebe hoch, hoch, dreimal hoch ...
 
wfa18 20181014 194500
Wer sich bedankt, das kannst du gerne noch einmal aus der Teilnehmerliste entnehmen bzw. bildlich ersehen:
 
wfa18 20181013 000000
Wenn du auf die Reisegruppe klickst, dann bleibt die Personenanzahl zwar gleich, aber das Bild wird größer.
 
 

 
 
Hier noch der Aufruf zur Teilnahme an der YCBS-Herbstfahrt 2018: 
 
 
wfa18 a01 wachau logo
 
YCBS-Herbstfahrt in die Wachau

Sa. 13. und So. 14. Oktober 2018

Treff Sa. 6.45 Uhr BusBhf Braunau
 
Hier das geplante Programm der interessanten Reise.
 

 


Liebe YCBS-Mitglieder!

Der YCBS lädt auch in diesem Jahr wieder zu einer Herbstfahrt ein!

Genaue Details könnt Ihr aus der angehängten Ausschreibung von Organisator Gerhard Schmidhuber entnehmen.


Anmeldungen bitte bis 15. August 2018 bei Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. / 0043 650 6810 763

 

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!!

 

Mast- u. Schotbruch

 

Claudia

 

YCBS
Yachtclub Braunau Simbach
Claudia Dringo
Clubsekretär
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
http://www.ycbs.at

 
.....................................
 
Bei Meldeschluss aktuelle Anmeldungsliste  vom 26.08.2018 !
 
Zur Schallaburg-Ausstellung "Byzanz und der Westen - 1000 vergessene Jahre" > informativer OÖN-Beitrag 
 

 
 
Berichte zu den zuletzt durchgeführten Herbstfahrten des YCBS:
 
 
 
Eingewebt ab Juli 2018 by ANTE !
 

| Impressum | Administrator | Wetter | Kontakt | Datenschutz_2018 |

Powered by Joomla!. Designed by: joomla video tutorials hosting Valid XHTML and CSS.